Jugend trainiert für Olympia – Handball

February 5, 2020

Am Dienstag, den 21.01.2020 begaben sich Schüler des Albgymnasiums Hohenstein aus den Klassen sechs bis acht nach Metzingen zum Handball-Wettbewerb von Jugend trainiert für Olympia.

 

Als unsere Sportlehrer, Frau Herbst und Herr Nill, vor ein paar Wochen zu uns gekommen sind und uns fragten, ob wir bei Jugend trainiert für Olympia mitmachen wollen, waren elf Spieler, darunter ein paar, die Handball auch im Verein spielen, aber auch ein paar, die Handball bisher nur aus dem Schulsport kennen, sofort Feuer und Flamme.

 

Wir durften die Sportstunden dafür nutzen, um mit allen dafür zu trainieren. Mittwochs trainierte uns die HVW Spielerin Elin Wolf aus der Klasse 8, die aufgrund von zu wenig weiblichen Spielerinnen nicht am Turnier teilnehmen konnte. Donnerstags haben wir eigenständig auf ein Tor trainiert, wobei die Handballer den Nicht-Handballern gute Tipps geben konnten.

 

Am Dienstagmorgen fuhren wir dann höchst motiviert mit einem kleinen Bus nach der großen Pause um 9:35 Uhr nach Metzingen zur Öschhalle. Nach dem Aufwärmen ging es dann um 11 Uhr mit dem ersten Spiel los. In unserem ersten Spiel gegen das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium aus der Handballhochburg Metzingen hatten wir, wie zu erwarten war, kaum eine Chance. Die meisten der Metzinger Schüler spielen auch außerhalb der Schule hochklassigen Handball.

 

Nach unserem Spiel, das zwei mal 15 Minuten ging, fand immer ein Spiel der Mädchenmannschaften statt. Im zweiten Spiel mussten wir dann gegen das Friedrich-Schiller-Gymnasium aus Pfullingen ran, gegen die wir uns nach 30 Minuten noch höher geschlagen geben mussten. Am Ende waren es die Jungen- und Mädchenmannschaften aus Pfullingen vom FSG, die das Turnier gewonnen und sich für die nächste Runde qualifiziert haben.

 

Bei der Siegerehrung standen wir trotz der Niederlagen auf dem Podest als 3. Sieger (von drei ;)). Trotzdem war es für alle eine tolle Erfahrung und der Ehrgeiz hat uns nun gepackt, sodass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen und da vielleicht auch wieder aufs Podest kommen.

 

Abschließend möchten wir nochmals Danke sagen an die Firma Allramseder und das Modeherz (Familie Trebuss) aus Unterhausen, die uns unsere tollen Trikots gesponsert haben. Dadurch waren wir zumindest modisch gesehen, auf Platz 1. Vielen Dank dafür!

 

Raphael Haas

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

July 28, 2020

May 29, 2020

February 23, 2020

December 22, 2019

Please reload

Archiv