Markt der Möglichkeiten (zum BOGY) am Albgymnasium

„Was will ich mal beruflich machen?“

Manche Jugendliche beschäftigen sich mit dieser Frage aus eigenem Interesse, andere, weil Oma sie an Ostern zum 412. Mal gefragt hat. Doch wo anfangen? Eine Möglichkeit heißt am Albgymnasium „Der Markt der Möglichkeiten“.


Dieser fand nach den Osterferien statt. Dort stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 und der Kursstufe 1 ihre BOGY (Berufsorientierung am Gymnasium)-Praktika vor. Mit liebevoll gestalteten Plakaten weckten sie zunächst das Interesse ihrer Mitschülerinnen und -mitschüler aus den Klassen 8 und 9, bevor es in offenen Gesprächen zur Sache ging:

„Was hast du in deinem Praktikum machen dürfen?“

„Wurdest du im Unternehmen gut betreut?“

„Würdest du das Praktikum dort noch einmal machen?“


Die unzensierten Antworten sollen den Schülerinnen und Schülern bei der BOGY-Praktikumswahl und ihrer Berufswahl helfen. Zur Veranschaulichung brachten einige ihre Arbeitsergebnisse aus der BOGY-Woche mit oder erzählten von besonderen Erlebnissen. So entstand ein bunter Mix aus Lötarbeiten, selbst gezeichneten Bauplänen und Maschinenteilen, Baggerfahrten und Kundenterminen.


Auch wenn nicht alle Fragen beantwortet werden konnten, haben doch die Schülerinnen und Schüler zumindest eines mitgenommen: eine neue Geschichte für das nächste Gespräch mit Oma.






Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square